post

Hat CBD-Öl ein Verfallsdatum?

Viele Leute sehen CBD-Öl als Geschenk des Himmels, die unangenehme Gesundheitsprobleme wie Angstzustände, Depressionen, Entzündungen und chronische Schmerzen lindert. Jüngste Studien haben bereits zahlreiche derartige Vorteile nachgewiesen und die Verwendung von CBD-Öl gefördert. Zum Beispiel, CBD hat sich in bewährt Behandlung von medikamentenresistenter Epilepsie / Krampfanfällen , Psychose, Depression , Angst , Schmerzen , entzündliche Erkrankungen , Schlafstörung , und viele andere. Und basierend auf Studien am Menschen ist CBD mit minimalen bis gar keinen Nebenwirkungen verbunden.

Im Allgemeinen sind alle Verbrauchsgüter einschließlich CBD haltbar. Das Gleiche gilt für alles, was wir essen und trinken, sowie für die Medikamente, die wir konsumieren. Es kann jedoch schwierig sein, die genaue Haltbarkeit einiger Produkte mehr als andere zu bestimmen. Dennoch gibt es eine allgemeine Faustregel für die Haltbarkeit von CBD-Öl, die zwischen 14 Monaten und zwei Jahren liegen soll. Natürlich hängt es auch davon ab, wie das Produkt gelagert wird. Es ist auch von großer Bedeutung, dass alle CBD-Produkte ein deutlich auf dem Etikett angegebenes Verfallsdatum haben, unabhängig davon, ob es sich um Schnäppchen- oder Spitzenprodukte handelt. Die FDA (Food and Drug Administration) schreibt eine solche Kennzeichnung für den Verbraucherschutz vor. Daher ist es wichtig, CBD-Produkte oder andere Produkte, die nicht den Anforderungen entsprechen, zu meiden.

Was ist CBD-Öl?

Cannabidiol, das auch als CBD bekannt ist, ist eines der vielen Cannabinoide, die in der Hanfpflanze vorkommen. Es ist eines der wichtigsten Cannabinoide, die in Cannabis nach Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) gefunden werden. Im Gegensatz zu THC , CBD hat keine psychoaktiven Eigenschaften, so dass CBD-Benutzer niemals „hoch“ werden. Im Gegensatz zu CBD-Extrakten, die eine variable Menge an THC enthalten, enthält CBD-Öl kein THC. Daher wird CBD-Öl oft als „reines CBD“ bezeichnet. Und das ist der Grund, warum es häufig als Arzneimittel verwendet wird, da es bei der Behandlung mehrerer Krankheiten von großem Nutzen ist, ohne Nebenwirkungen zu haben.

CBD-Öl ist als orale Ergänzung bekannt, die für viele Zwecke verwendet wird. Man sollte jedoch die Dosis von CBD-Öl anpassen, um die maximal vorteilhaften Wirkungen von CBD zu erzielen. Die Dosis von CBD-Öl wird häufig durch das Alter des Anwenders, den zugrunde liegenden medizinischen Zustand, den gleichzeitigen Gebrauch anderer Arzneimittel und das Vorhandensein anderer medizinischer Krankheiten bestimmt. Die Nebenwirkungen von CBD-Öl sind sehr selten und niemals schwerwiegend, es sei denn, jemand hat eine toxische Dosis (Überdosierung) von CBD eingenommen. Daher wird immer empfohlen, vor der Einnahme von CBD-Öl zuerst einen Arzt zu konsultieren.

Wie lange hält CBD-Öl?

Wie bereits erwähnt, ist CBD-Öl im Allgemeinen zwischen 14 Monaten und zwei Jahren haltbar, was von der ordnungsgemäßen Lagerung des Produkts abhängt. Direkte Sonneneinstrahlung und intensive Hitze sind die Hauptfaktoren dafür, dass eine Flasche CBD vor ihrem Verfallsdatum schlecht wird. Einige der höherwertigen Produkte halten tendenziell länger, insbesondere solche, die nur minimal verarbeitet wurden. Nichtsdestotrotz kann reines CBD-Öl länger halten als aromatisierte Öle, da die zugesetzten Komponenten auch eine eigene Haltbarkeit haben, die kürzer sein kann als die Haltbarkeit von CBD.

CBD-Öl kann seine Wirksamkeit verlieren, wenn es unsachgemäß gelagert oder länger als zwei Jahre aufbewahrt wird. Schwaches CBD-Öl bedeutet, dass die Cannabinoide abgebaut sind und bei Spitzenwerten im Körper nicht mehr funktionieren. Daher ist es weniger wahrscheinlich, dass eine ältere Flasche die potenziellen therapeutischen Wirkungen von CBD-Öl wie Schmerzlinderung und mehr liefert. Kühle, dunkle Orte sind am besten für die Lagerung von CBD-Öl geeignet. Daher sind viele der besten Produkte in grün getönten Glasflaschen verpackt. Dunkelgrüne Flaschen verhindern, dass schädliches Sonnenlicht eindringt und das Verfallsdatum des Produkts beschleunigt. Das Kühlen von CBD-Öl ist ebenfalls nicht erforderlich, da die günstigste Umgebung nur Raumtemperatur oder 60 bis 70 Grad Fahrenheit sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.