post

CBD-Extraktion

Das gesamte CBD in Ihren Lieblingsölen, -gummis und -getränken muss zuvor einem Extraktionsprozess unterzogen werden. Aber lassen Sie uns zunächst erklären, dass CBD ein in Cannabis vorkommendes Cannabinoid ist. Um es zu extrahieren, muss die chemische Verbindung aus dem umgebenden Pflanzenmaterial isoliert und dann in hohen Konzentrationen destilliert werden. Untersuchungen haben gezeigt, dass Cannabinoide positive Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit haben können. Die Extraktion ist der Prozess, der es ermöglicht, mehr dieser Cannabinoide zu konsumieren, jedoch mit weniger Aufwand.

Bedeutung der CBD-Extraktion

Um zu produzieren CBD-Öle , Nahrungsergänzungsmittel oder Kosmetika, das Cannabinoid muss zuerst aus pflanzlichem Rohmaterial extrahiert werden. Darüber hinaus ist Hanf die am häufigsten vorkommende Quelle für CBD. Hierbei handelt es sich um eine selektiv gezüchtete Kultur, die in Dutzenden von gewerblichen Industrien in großem Umfang verwendet wird. Auch wenn es viele Möglichkeiten gibt CBD extrahieren Von Hanf gibt es Methoden, die viel effizienter und viel sicherer sind als andere. Es ist wichtig, den Unterschied zu kennen, da die Art und Weise, wie Sie CBD extrahieren, offensichtlich die Reinheit und Effizienz des Endprodukts beeinflusst.

Optionen zum Extrahieren von CBD

Nachfolgend finden Sie eine Aufschlüsselung einiger der gängigsten Extraktionstechniken sowie die wichtigsten Vor- und Nachteile.

Lösungsmittelfreie CBD-Extraktion (von Hand)

Wie können CBD-Extrakte ohne Verwendung eines Lösungsmittels hergestellt werden? Die einfache Antwort lautet: Sie müssen nur Wärme, Druck oder nur ein wenig Reibung auf Hanfblüten und -blätter ausüben. Dies kann erreicht werden, indem Hanfblumen eingefroren, die kleinen Trichome losgeschüttelt und zusammengetragen werden. Diese Trichome enthalten das gesamte Spektrum der Cannabinoide und Terpene, die in der Hanfpflanze vorkommen.

Die Vorteile der lösungsmittelfreien Extraktion sind, dass keine zusätzliche Ausrüstung erforderlich ist und die gesamte Hanfpflanze genutzt wird. Dies ist auch die billigste verfügbare Extraktionsmethode. Die Nachteile dieses Verfahrens können jedoch sein, dass die Ausbeuten niedrig und unpraktisch sind. Es gibt auch keine Möglichkeit, die Reinheit zu kontrollieren, da nur minimale Mengen an CBD vorhanden sind. Der CBD-Extrakt enthält dann Pflanzenmaterial und andere unerwünschte Cannabinoide.

Grundlegende Lösungsmittel-CBD-Extraktion

Die Lösungsmittelextraktion ist eine grundlegende und dennoch riskante Praxis. Im Wesentlichen wird ein flüssiges Lösungsmittel durch decarboxylierten Hanf geleitet, um Cannabinoide und Terpene zu entfernen. Die hier üblichen Lösungsmittel umfassen Ethanol, Butan und Hexan. Daher ist es wichtig, alle nach der Extraktion verbleibenden Lösungsmittel sicher zu verdampfen, um einen brauchbaren CBD-Extrakt zu gewährleisten.

Die Vorteile der Lösungsmittelextraktion sind, dass sie sowohl billig ist als auch relativ wenig Ausrüstung erfordert. Lösungsmittel-CBD-Extrakte haben auch einen geeigneten Reinheitsgrad und können für die kommerzielle Produktion leicht skaliert werden. Andererseits besteht der Nachteil darin, dass die Arbeit mit Lösungsmitteln zu Verletzungen führen kann, wenn sie nicht ordnungsgemäß verwendet werden, da sie leicht entflammbar sind. Das Öl kann auch mit Lösungsmittel kontaminiert bleiben, was für Endverbraucher gefährlich ist. Darüber hinaus besteht bei höheren Temperaturen die Gefahr, dass einige essentielle Terpene und andere kleinere Verbindungen zerstört werden.

Überkritische CO₂-CBD-Extraktion

Diese Methode basiert darauf, dass CO₂ manipuliert wird, um in einen hochkritischen Zustand zu gelangen. CBD hat die Eigenschaften eines Gases und einer Flüssigkeit und wird unter kontrollierten Bedingungen durch pflanzliches Rohmaterial gepumpt. Dabei werden wichtige Terpene und Cannabinoide entfernt, ohne sie zu beschädigen. Diese Extraktionsmethode bietet viele Vorteile, beispielsweise die Extraktion sauberer und sicherer Konzentrate ohne Verwendung zusätzlicher Additive oder Verunreinigungen. Es bietet auch hocheffiziente Erträge und holt das Beste aus der Hanfpflanze heraus, was eine nachhaltige und umweltfreundliche Option darstellt. Die Nachteile sind jedoch, dass die Co₂-Extraktion ein industrieller Prozess ist, der sie sehr teuer macht. Plus, die Tatsache, dass hohes Fachwissen erforderlich ist, um korrekt zu arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.